Sie sind hier: Projekte > Japan-Exkursion (Blog)

Japan-Exkursion (Blog):
„Goethe explores ‚Cool Japan‘: Angewandte Studien zur japanischen Populärkultur“

 

Liebe Leser,

hiermit heißen wir Sie herzlich auf dem (Reise-)Blog der „Cool Japan“-AG der Frankfurter Japanologie willkommen! 

An dieser Stelle werden Sie künftig Informationen zur Vorbereitung und, im Zeitraum vom 11.09.2010 bis zum 25.09.2010, regelmäßige Updates zur Exkursion der AG nach Japan finden, die unter dem Motto „Goethe explores ‚Cool Japan‘: Angewandte Studien zur japanischen Populärkultur“ stehen wird. Hervorzuheben ist, dass es sich bei dieser Exkursion um die erste Japan-Exkursion der Goethe-Universität überhaupt handelt.

Dank der großzügigen Unterstützung des Präsidiums der Goethe-Universität und der Bereitstellung von Mitteln zur Verbesserung der Qualität der Studienbedingungen und der Lehre (QSL), führt die Japanologie, Fachbereich Sprach- und Kulturwissenschaften, in diesem Jahr erstmals unter der Leitung von Dr. des. Cosima Wagner eine Exkursion von 15 Studierenden nach Japan durch. Mit der geplanten Studienreise erhält die Mehrheit der TeilnehmerInnen zum ersten Mal seit Beginn ihres Studiums einen Einblick in das gegenwärtige Japan aus eigener Anschauung. Dies motiviert nicht nur für den Spracherwerb des Japanischen, sondern auch zur Entwicklung von Forschungsthemen und Forschungsfragen für das weitere Studium. 

Schließlich besteht im Rahmen der Reise die Möglichkeit, individuelle Kontakte zu neuen Partneruniversitäten der Goethe-Universität zu knüpfen und einen zukünftigen längeren Studienaufenthalt in Japan vorzubereiten.

Die Arbeit der AG erfährt durch die themenbezogene Reise und den Kontakt zu japanischen Institutionen und Gesprächspartnern wertvolle Anregungen zur Weiterentwicklung der diskutierten Forschungsfragen zu Produktion, Rezeption und globaler Bedeutung japanischer Lifestyle-Produkte.

Das Programm der Studienreise besteht aus 3 Themeneinheiten:
1.    Austausch zwischen deutschen und japanischen Studierenden u.a. über das Thema „Populärkultur zwischen Fantum und Forschung: die Bedeutung von Manga, Anime und Videospielen im Leben von deutschen und japanischen Studierenden“ (u.a. Symposien an der Senshû-Universität in Tôkyô und an der Kyôto Seika Universität)
2.    Besuch von Institutionen rund um die japanische Kulturindustrie (u.a. japanisches Außenministerium, Videospiel-Messe, Manga-Verlag)
3.    Erwerb von landeskundlichen Kenntnissen aus unterschiedlichen Bereichen der japanischen Kultur und Gesellschaft (Besichtigung eines Großunternehmens, von Tempeln und Schreinen der alten Kaiserstädte Kyôto und Nara etc.)

Wir freuen uns darauf, wenn Sie uns auch künftig auf unserem Blog, sowohl bei den Vorbereitungen als auch bei der Reise,  „virtuell“ begleiten!

Beste Grüße

Ihre „Cool Japan“-AG

Besucher gesamt: 48.433